10 versteckte Features vom Samsung Galaxy S5

Das Samsung Galaxy S5 gehört zu den absoluten High End Smartphones. Mit einer 16 Megapixel-Kamera, 5.1 full HD Super AMOLED Display, Fingerprint-Scanner, eingebautem Herzfrequenz-Monitor und wasserdicht nach IP67. Wir zeigen euch 10 coole Features, die ihr (vielleicht) noch nicht kennt:

1. Benutze Dein Samsung Galaxy S5 mit dem Bleistift
Der Touchscreen des Samsung Galaxy S5 ist so empfindlich, dass sogar das Schreiben, Wischen und Tippen mit dem Bleistift als Eingabemethode genutzt werden kann. Dafür lässt sich die Empfindlichkeit des Displays (unter Einstellungen/Anzeige oder Settings/Display) entsprechend erhöhen. Einfach das Häkchen bei "Berührungsempfindlichkeit erhöhen" setzen. Alternativ kann man diese Einstellung auch bei den Quick-Menü-Icons vornehmen.

2. Playlist im Landscpae-Format
Wenn Sie auf dem S5 einen Songs hören, können Sie das S5 drehen und bekommen so eine Playlist mit Songs, die auf Basis des aktuellen Songs erstellt wird. Je mehr Songs Sie haben, desto sinnvoller das Feature.

3. Toolbox für Lieblings-Apps
Toolbox ist ein Widget, das wie ein kleiner Ordner aussieht und sich auch dementsprechend öffnen und schließen lässt. Sie können ihn beliebig auf dem Screen platzieren. Hier können Sie ihre Lieblings-Apps ablegen, damit sie immer schnell und einfach darauf zugreifen können. Toolbox lässt sich über das Quick Panel oder in den Einstellungen aktivieren.

4. Privatmodus
Wer seine privaten Sachen vor neugierigen Augen schützen möchte, kann den Privatmodus des Galaxy S5 nutzen. Dieser lässt sich unter den Einstellungen aktivieren und ersetzt den Normalmodus. Im Privatmodus können die zu versteckenden Inhalte ausgewählt und über das Menü als privat markiert werden. Private Inhalte erscheinen nur im Privatmodus, nicht im normalen Modus.

5. Kindersicherung
Neu ist ebenfalls der Kindermodus, der als Widget heruntergeladen werden kann. Neu ist der Kindermodus-Screen auf den Apps und Inhalte freigeschaltet werden können. In der Standard-Einstellung sind bereits die Kamera, Painting, der Voice Recorder und Video-Apps zugelassen. Außerdem lässt sich die Nutzungszeit für die Kleinen auf eine bestimmte Anzahl an Stunden begrenzen, eine Aktivitätenliste zeigt, wann wie viel gespielt wurde. 6. Kamera aus dem Sperrbildschirm aktivieren
Das Samsung Galaxy S5 erlaubt den direkten Zugriff auf die Kamera aus dem Sperrbildschirm heraus. Unter Einstellungen, Sperrbildschirm und Shortcut Kamera lässt sich die Funktion freischalten. Wenn richtig eingestellt, erscheint in der rechten unteren Ecke des Sperrbildschirms ein Kamerasymbol, mit dem Fotos und Videos aufgenommen werden können.

7. Virtual Tour und Shot & More Mode
Im Kameramodus des S5 gibt es 2 neue Funktionen. Mit der Virtual Tour können "moving pictures" ähnlich den animierten gifs erzeugt werden, die Umgebungen besser als ein zweidimensionales Bild wiedergeben. Auf dem Screen werden als Hilfestellung Pfeile angegeben, mittels derer man sich orientieren kann. Shot & More ermöglicht die unmittelbare Bearbeitung nach dem Fotografieren. Zur Auswahl stehen die Auswahl des besten Bildes aus einer Reihe, schnell nacheinander gemachter Bilder und andere Features wie der Radierer, Drama usw.

8. Favoriten bei den Kontakten
Viele unserer Kontakte brauchen wir nicht und stören in der Kontaktliste meistens nur. Mit den Favoriten können Sie bis zu 25 Kontakte priorisieren, die bei der Auswahl von Empfänger entsprechend oben in den Listen stehen. Die Priorität eines Empfängers lässt sich über die Nachrichten einstellen. Einfach auf das Plus drücken und entsprechende Kontakte hinzufügen.

9. Kontaktinformationen beim Anruf einsehen
Das Samsung Galaxy S5 unterstützt die Anzeige von Anruferinformationen auch während des Anrufs. So können Sie die letzten Anrufen, Nachrichten und Aktivitäten bei google+ sehen. Aktiviert wird das Feature unter Einstellungen/Anrufe/Anruferinformationen anzeigen.

10. Anrufe im App-Betrieb annehmen
Normaler Weise wird eine App mit einem eingehenden Anruf beendet. Durch Aktivieren der Anruf-PopUps bleiben Sie multitaskingfähig: Kommt ein Anruf, wird die App nicht beendet, sondern ein PopUp blendet auf. Dieses erlaubt Ihnen, den Anruf normal entgegenzunehmen, über Lautsprecherbetrieb in der App zu bleiben oder den Anruf abzulehnen.

[pg | 25.04.2014 ]

Neuen Kommentar schreiben